Hauptmenü

Wetter

Das Wetter in Borgentreich
 
 


Designed by:

Frewer Landtechnik PDF Drucken E-Mail

sponsor_frewer

 

Frewer Landtechnik u. KFZ
Zur Trift 14
34434 Manrode
Telefon: + 49 (0) 56 43 / 459
Mobil: + 49 (0) 170 / 3512818


Frewer Landtechnik

 

- Firmengeschichte -


Frewer
1969 Josef Frewer vor der von Herrn Rest gepachteten Schmiede.

 

Die Firma Frewer Landtechnik in Manrode blickt bereits auf eine 42-jährige Firmengeschichte zurück. Der Firmengründer Josef Frewer hatte zunächst den Beruf des Landmaschinenschlossers bei der Firma Uffelmann u. Simon in Borgentreich erlernt und war dort auch einige Jahre als Geselle tätig, bis er sich dann dazu entschloss selbst den Meistertitel zu erwerben und sich selbstständig zu machen.

Josef Frewer gründete am 1. April 1966 seine eigene Firma Frewer Landtechnik für den Verkauf und die Reparatur von Landmaschinen. Die Firma bediente sich zunächst nur spärlichen Räumlichkeiten, so diente zunächst ein Geräteschuppen auf dem elterlichen Hof als Werkstatt. Nur drei Jahre später stand jedoch schon die erste Vergrößerung an. Josef Frewer konnte im Jahr 1969 die Werkstatt der Firma Theodor Rest einschließlich eines Lehrlings in Manrode übernehmen. Der Inhaber Theodor Rest musste seinen Betrieb aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

Zur gleichen Zeit baute Josef Frewer ein Wohnhaus in der Manroder Siedlung und bemühte sich um ein geeignetes Baugrundstück, auf dem er seine Werksatt errichten konnte. Im Jahr 1973 wurde ihm dann der Kauf des gegenüberliegenden Baugrundstückes an der Borgholzer Straße bewilligt. Auf der Fläche, die zuvor als Gewerbegebiet ausgewiesen wurde, erbaute er seine erste Halle. Josef Frewer wurde in all seinen Unternehmungen tatkräftig von seiner Frau Karola Frewer unterstützt. Im Laufe der Jahre vergrößerte sich der Kundenkreis und auch die Anzahl der Lehrlinge stieg, so dass nach und nach insgesamt 17 Lehrlinge bei der Frewer Landtechnik ausgebildet wurden. Die  Werkstatt wurde in den Jahren 1975, 1979 und 1982 jeweils noch erweitert.

Im Jahr 1990 erweiterte sich das Kerngeschäft. Die Frewer Landtechnik übernahm neben dem Verkauf und der Reparatur von Landmaschinen, auch die Reparatur, den Reifenservice und die Tüv-Abnahme von PKW´s. Im Jahr 1996 erfolgte eine weitere Ausweitung des Geschäftsbereichs, indem ein Shop mit Zubehör für Landwirtschaft, Tierhaltung und Gartenbau eingerichtet wurde. Die vorhandenen Gebäude wurden im Laufe der Jahre schnell zu klein, da zum einen die Maschinen immer größer wurden und zum anderen Josef Frewer im Laufe der Jahre stets versuchte seinen Geschäftsbereich zu erweitern. So entschied er sich im Jahr 1999 zum Bau einer neuen Reparaturwerkstatt. Ein Jahr nach der ersten Planung stand die Halle und der gesamte Landmaschinenbereich zog im Jahr 2000 in das neue Gebäude um. Der Umzug brachte Platz für den Bereich des PKW-Services, der kontinuierlich durch den Einsatz von Test-Geräten weiter ausgebaut wurde. Sein Sohn, Oliver Frewer, legt im Jahre 2003 ebenfalls die Meisterprüfung ab und übernahm anschließend den elterlichen Betrieb. Er setzt wie sein Vater auf den Fortschritt und auf die Erweiterung des Unternehmens. So erweiterte er im Jahr 2007 die Grundstücksfläche und errichtete ein weiteres Bürogebäude.

Frewer Landtechnik vertrieb seit Beginn des Jahres 1966 bis zu deren Einstellung im Jahr 1970 Güldner-Schlepper. Anschließend folgten Versuche mit John Deere und IHC. Im Jahr 1973 entschied man sich dann für den Vertrieb des Traktorenfabrikats Renault mit dem die Firma eine gute und erfolgreiche Geschäftsbeziehung bis zur Einstellung der Marke im Jahr 2003 hatte. Seit dem Jahr 2003 werden Traktoren der Firma Claas verkauft, die sich auch bei der Kundschaft an großer Beliebtheit erfreuen. Neben dem Geschäftsfeld der Traktoren, wurde im Laufe der Firmengeschichte Landtechnik aller Art von namenhaften Herstellern, wie Lemken, Amazone, Pöttinger, Claas und vielen weiteren Herstellern, vertrieben.

Zum Unternehmen zählen fünf Mitarbeiter, von denen drei bereits seit ihrer Ausbildung bei der

Firma Frewer Landtechnik beschäftigt sind (Rudolf Rasche, 1970; Ferdi Johänning, 1979; Martin Klare, 1998; Karsten Werneke, 2005; Phillip Lücke, 2007).

 

Frewer2

Frewer1

Frewer-0010