SG Bo-Na/Ma schafft die Pokalsensation

13.04.2022

Unglaublich, aber wahr. Die Spielgemeinschaft Borgholz-Natzungen/Manrode besiegte im Halbfinale des Krombacher-Kreispokals den Landesligisten aus Brakel und zieht überraschend in das Endspiel ein.
Dieser Pokalfinal-Einzug ist ein Riesenerfolg für die Mannschaft von Trainer Wolfgang Brückner.
Im Finale wartet nun mit dem FC Nieheim der nächste Landesligist.
Das Spiel findet am 25. Mai 2022 in Gehrden statt. Weitere Infos dazu folgen.
Das Träumen geht weiter….

Das Foto zeigt unsere Halbfinal-Mannschaft vor dem Spiel gegen die Spielvereinigung Brakel:
Stehend: Trainer Wolfgang Brückner, Pascal Henkenius, Marc Stromberg, Stefan Klare, Matthias Wrede, Robin Simolka, Dominik Sendler, Markus Frische, Daniel Wrede
Kniend: Suhrab Murodov, Max Gluns, Rene Stohldreier, Timo Scherf, Jonas Scheideler, Fabian Wilhelms, Moritz Temme

Hier ein Rückblick auf den geschichtsträchtigen Pokal-Tag:

Es war Donnerstag, der 7. April 2022. Ein stürmischer Tag mit teilweise heftigen Regenfällen.
Einige Stunden vor dem Spiel tauchte dann doch die Sonne am Himmel auf.
Dennoch war man sich nicht sicher, ob das Spiel stattfinden kann.
Die Platzbegehung einer Delegation Manroder Vorstandsmitglieder bestätigte diese Unsicherheit.
Anschließend folgte das Urteil der Jungs in den Gummistiefeln:
„Der Platz ist tief, aber heute wird im Manroder Kreuzbuschstadion gespielt, komme was wolle.“
Somit durften beide Teams und das Schiedsrichtergespann anreisen und die Grundlagen für den Pokalabend waren geschaffen.
Als um 18:10 Uhr alle Akteure den Platz betraten setzte der Regen wieder ein.
Dies sollte mit großer Wahrscheinlichkeit einen gewissen Einfluss auf das folgende Spielgeschehen haben.

Pünktlich um 18:15 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an.
Das Spiel startete wie erwartet mit viel Ballbesitz auf Seiten des haushohen Favoriten aus Brakel.
Sie versuchten auf dem rutschigen Spielfeld ihr gewohnt schnelles Kurzpassspiel aufzuziehen.
Die Pässe in die Spitze wurden jedoch oftmals von der vielbeinigen Abwehr um Kapitän Jonas Scheideler abgefangen.
Rutschte mal ein Ball durch, war Keeper Timo Scherf zur Stelle.
Mit jeder Minute in der es 0:0 stand, kam man einem großen Erfolg näher.
Dann gab es sogar die Chance zur Führung für die Heimmannschaft.
Nach einem Konter fiel Moritz Temme der Ball vor die Füße, der Brakeler Torwart konnte den Ball in letzter Sekunde entschärfen.
Vielleicht war das endgültig der Moment in dem man realisierte, dass ein Weiterkommen möglich ist.
Nach dieser Chance war unsere Mannschaft wieder hauptsächlich in der Defensive gefordert.
Das Unentschieden hatte aber bis zur Halbzeit Bestand.

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich der Spielverlauf nicht.
Die Brakeler um Kapitän und Ausnahmekönner Dominik Kling liefen an, um in Führung zu gehen.
Unsere Spieler lieferten weiterhin eine aufopferungsvolle Defensivarbeit, die sehr kräftezehrend war.
Brakel erhöhte den Druck von Minute zu Minute und unsere Beine wurden schwerer.
Dadurch ergaben sich vermehrt Chancen für den Favoriten.
Alle Feldspieler der SG Bo-Na/Ma stemmten sich gegen ein Gegentor und dann gab es noch Timo Scherf.
Der tollkühne fast Zwei-Meter-Mann wuchs an diesem Tag über sich hinaus.
Er parierte in den letzten zehn Minuten des Spiels eine Riesenchance nach der anderen.
Einmal als Justin Groß allein auf das Tor zu lief, ein weiteres Mal als Kling freistehend köpfte und abschließend als Kling einen Freistoß aus 23 Metern Richtung Winkel jagte.
Danach waren 90 Minuten abgelaufen und der sehr gute Schiedsrichter pfiff ab.

Der Jubel war jetzt schon riesig, das 0:0 nach 90 Minuten war allein schon ein unglaublicher Moment.
Die Entscheidung um den Einzug in das Pokalfinale sollte nun im Elfmeterschießen stattfinden.
Nach kurzer Klärung der Reihenfolge der Schützen ging es los. Brakel startete mit dem Schießen und legte immer einen Treffer vor.
Unser Team zog nach und traf, genau wie die Spielvereinigung, die ersten vier Schüsse.
Der fünfte Schuss von Brakel wurde von Timo Scherf gehalten.
Nun hatten wir die Möglichkeit das Elfmeterschießen für uns zu entscheiden.
Jonas Scheideler versenkte souverän links unten und der Freude kannte keine Grenzen mehr.
Die Mannschaft tanzte zusammen mit den Fans auf dem Spielfeld.
Es wurde gefeiert, gesungen und auch einige Freudentränen bahnten sich ihren Weg.
Ein toller Tag und ein unfassbarer Erfolg für unsere junge Spielgemeinschaft.

Am Sonntag nach dem Pokalerfolg musste das Feiern kurz unterbrochen werden.
Es standen Spiele in der Meisterschaft an. Unsere zweite Mannschaft verlor auswärts gegen SuS Gehrden/Altenheerse 2 mit 4:0.
Die Pokalhelden unserer ersten Mannschaft gewannen mühevoll in Peckelsheim gegen deren zweite Mannschaft mit 4:1.

Am morgigen Donnerstag, den 14.04.2022 steht das nächste Spiel auf dem heiligen Manroder Rasen an.
Zu Gast ist der Tabellendritte, der FC Großeneder/Engar. Wir sind aktuell einen Platz dahinter.
Also ein sehr wichtiges Spiel für den weiteren Verlauf der Kreisliga-Saison.

Wir freuen uns auf viele Unterstützer und auf ähnlich gute Stimmung wie eine Woche zuvor.
Dazu erinnern wir daran, dass am Freitag ein Feiertag (Karfreitag) ist.

SG Bo-Na/Ma